Kletterrose American Pillar

Rosa American Pillar, Dr. van Fleet, 1902

Fast unglaublich ist es, wie schnell und wie hoch sich die Kletterrose American Pillar an Wänden oder Gerüsten emporrankt. Ganze Hauswände und Spaliere kann sie mit ihren kräftig pinkfarbenen Blüten überziehen, die in dichten Dolden stehen und damit so richtig Farbe in den Rosengarten bringen. Der Name deutet bereits darauf hin, dass diese Ketterrose aus den USA stammt. Der Züchter van Fleet versuchte vor allem, robuste Rosensorten zu entwickeln. U.a. ist ihm das im Jahr 1902 mit der American Pillar gelungen.

Kletterrose American Pillar

Kräftiges Pink rankt sich an hohen Wänden empor

Die zu den Rambler-Rosen zählende American Pillar bildet sehr lange Triebe und wächst sehr schnell. Dabei entstehen kräftige, hohe und überhängende Wuchsformen. Nicht selten klettert American Pillar bis in Höhen von 3, 4, 5 und sogar 6 Metern. Die reiche Blüte beginnt erst später als bei den meisten anderen Ramblern, nämlich im Juni oder auch erst im Juli, doch dann leuchtet sie bis in den August hinein in kräftigen Pinktönen. Die einfachen schalenförmigen Blüten mit ihrem weißen Auge und den gelben Staubgefäßen sind ungefüllt und duften nur schwach. Eine gewisse Fülle entsteht aber dadurch, dass sie sich, umgeben von mittelgrünem matt glänzendem Laub, in dichten, ausgeprägten Dolden gruppieren. Im Herbst bilden die Blüten scharlachrote Hagebutten aus. Die American Pillar ist eine sehr widerstandsfähige Rose und bei guter Pflege nur wenig anfällig für die üblichen Rosenkrankheiten.

Der ideale Standort für die American Pillar

Die hoch wachsende American Pillar ist ideal, um Wände, Pergolen oder Spaliere zu beranken. Sowohl einzeln als auch in Gruppen kommt sie mit ihren reichen Blüten wunderbar zur Geltung. Nicht nur an sonnigen Plätzen, sondern auch im Halbschatten gedeiht diese frostharte Rose prächtig, sofern das Klima mild und der Boden schön locker und humos ist. Gut eignen sich auch sandige Böden.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: van Fleet (USA)   Duft: nein
Jahrgang: 1902   Laub: groß, dicht
Höhe: 600 cm   Gesundheit: gering anfällig
Klimazone: folgt   Blütengröße: folgt

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen