Kletterrose Goldener Olymp®

Rosa Goldener Olymp, Reimer Kordes, 1984

Den goldenen Olymp der Kletterrosen hat diese Züchtung aus dem Hause W. Kordes Söhne schon recht früh erklommen und blüht seitdem in vielen Gärten. 1984 wurde sie unter der Bezeichnung KORschnuppe für Kordes registriert und unter dem Namen Goldener Olymp der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kletterrose Goldener Olymp®

Diese schöne Kletterrose ist das züchterische Produkt aus einem Sämling und der Strauchrose Goldstern (Tantau, 1966). Sie wird in manchen Ländern auch unter dem Namen Olympic Gold vertrieben.

Die goldgelbe Kletterrose Goldener Olymp® setzt üppige Farbtupfer.

Das satte Gelb der Kletterrose Goldener Olymp® ist durch vereinzelte kupferfarbene Flammen und Schatten sehr ausdrucksstark. Die Leuchtkraft vor dunklem Hintergrund ist beachtlich und so bringt diese bewährte Kletterrose durch ihre Fernwirkung goldenes Licht in Gartenecken, in denen dunkellaubige Pflanzen überwiegen. Die 10 cm großen, mit anmutig gerüschten Blütenblättern gut gefüllten Blüten öffnen sich fast schalenförmig und zeigen einen dunkelgelben Strahlenkranz Staubgefäße. Anfangs bringt die Kletterrose Goldener Olymp® einzelne Blüten hervor, mit zunehmendem Alter und guter Versorgung erscheinen ganze Büschel von Blüten, die gut wetterfest sind und nicht zu stark duften. Das Laub dieser schönen Kletterrose ist dunkelgrün, ledrig glänzend und leider etwas empfindlicher gegen Sternrußtau und Mehltau als die modernen Klettermaxe-Züchtungen. Die kräftigen Triebe wachsen bis 2 Meter lang, jedoch setzt die Kletterrose Goldener Olymp® mehr Blüten an, wenn sie waagrecht gezogen wird. Sie ist damit eine wertvolle Ergänzung zur Kordes Kletterrose Golden Gate, die lieber in die Höhe wächst.

Der ideale Standort für die Kletterrose Goldener Olymp®

Die Kletterrose Goldener Olymp® empfiehlt sich durch ihren Wuchs vorzugsweise für die Begrünung von niedrigen Zäunen. Durch Pflanzung an frei stehenden Zäunen oder Spalieren wird das Rosenlaub besser belüftet und der Pilzbefall erschwert. Ebenso hilft der Kletterrose Goldener Olymp® ein sonniger Standort und guter, tiefgründiger Boden, den üppigen Blütenschmuck hervorzubringen und gesund zu bleiben. Eine jährliche leichte Düngung mit Patentkali erhöht außerdem die Widerstandskraft. Die Winterfestigkeit wird mit den USDA-Klimazonen 6b-9d angegeben, sodass nur in Extremlagen zusätzlicher Winterschutz nötig ist.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Kordes
  Duft: schwach
Jahrgang: 1984   Laub: groß, mittelgrün, matt
Höhe: 200 cm
  Gesundheit: robust
Klimazone: folgt   Blütengröße: folgt

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen