Kletterrose Sorbet®

Rosa Sorbet, MELpeluj, Meilland (F) 1993

Zierlich und hübsch wie ein Elfenkind klettert die zweifarbige Zwergrose Sorbet über Häuserwände, Rosenbögen, Pergolas und auch auf Rosensäulen. Ihre Blüten gehören dabei aber zu den ganz großen und bezaubern in hellem Pink und mehrfacher Blüte.

Kletterrose Sorbet®

Die Rosenzüchterfamilie Meilland betreibt bereits in der 5. Generation die Zucht dieser edlen Schönheiten. Kein anderer Rosenzüchter konnte bislang gleich vier Mal den Titel Weltrose für seine Züchtungen erringen. Heimat der Meilland-Rosen ist Frankreich. Die Gärtnerei kann die weltbekannte Schnittrose Baccara für sich beanspruchen.

Kleine Rose ganz groß

Die Kletterrose Sorbet gehört zu den Kletterern. Sie wird zwischen 2 m und 2,5 m hoch bei gleicher Breite. Sie wächst langsam und eignet sich deswegen auch gut für kleine Gärten. Mit dem Frühsommer beginnt die Blüte, wobei die Knospen zunächst rot sind. Öffnen sich die gut gefüllten Blüten, werden sie hellrosa mit einem gelben Auge und cremefarbenen Außenblättern. Die Blüten sind mit zwischen 7 cm und 9 cm im Vergleich zur sonst zierlichen Rose sehr groß. Sie blüht gleich mehrfach bis in den September. Die Triebe der Kletterrose Sorbet sind nur mäßig mit Dornen besetzt und bilden durch ihre mittelgrünen Blätter eine schöne Harmonie mit den zarten Farben der Blüten. Angenehm ist auch der Duft der Kletterrose Sorbet. Sie zählt zu den Duftrosen. Allgemein ist die Sorbet sehr resistent gegen Mehlrußtau und Sternrußtau.

Der ideale Standort für die Kletterrose Sorbet

Sorbet bevorzugt humosen Boden und einen sonnigen Standort. Sie liebt Sonne und genießt viele Sonnenstunden. Halbschatten verträgt sie allerdings im Vergleich zu anderen Sorten ebenso. Wegen ihres langsamen Wachstums und ihrer zierlichen Erscheinung kann sie auch problemlos in Kübel gepflanzt werden. Die Kletterrose Sorbet ist winterhart und verträgt normalen Frost auch ohne Winterschutz. Als Kübelpflanze sollte sie dennoch winterfest gemacht werden.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Meilland
  Duft: nein
Jahrgang: 1993   Laub: groß, mittelgrün, ledrig, glänzend
Höhe: bis 250 cm
  Gesundheit: robust
Klimazone: folgt   Blütengröße: folgt

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen