Rosenzüchter Dr. Walter van Fleet (1857-1922)

US Department of Agriculture, Werk Introduction Station, Glenn Dale, Maryland (USA)

Während seiner Tätigkeit im US Department of Agriculture von 1905 bis in die 1920er Jahre hinein, machte er sich zum Ziel, Rosen (hauptsächlich Kletterrosen) zu züchten, die robust genug sind, im rauen Klima Nordamerikas zu wachsen und zu gedeihen.

Seine bekanntesten Züchtungen sind die "Rosa rugosa" und die "Sarah Van Fleet", bei denen es sich um sehr harte Hybriden handelt. Während van Fleets Vorfahren noch aus den Niederlanden stammten, wurde Walter van Fleet in den USA geboren und bekam 1919 die Medaille für Fortschritt in der Hybridisierung der Gartenpflanzen, vom United States Department of Agriculture, Washington, DC. Der Name "van Fleet" ist auch heute noch ein Synonym für verdienstvolle Kletterrosen amerikanischer Herkunft.

Seine wichtigsten Züchtungen:

Kletterrose American Pillar

Die Blüten dieser Ramblerrose werden ca 8 cm groß und erscheinen reichlich in großen Dolden. Etwas später blühend wie die meisten Ramblerrosen. Sie mag keinen Hitzestau, toleriert aber Halbschatten. Ideal zum Bberanken von...

> Kletterrose American Pillar