Rosenzüchter Mathias Leenders (1883)

Der Rosenzüchter Mathias Leenders wurde am 31. Mai 1883 in Steyl-Tegelen in den Niederlanden geboren. Nach seiner Ausbildung als Gärtner gründete er in Steyl-Tegelen eine Baumschule. In seinem florierenden Unternehmen spezialisierte sich Mathias Leenders besonders auf die Züchtung von neuen Rosensorten.

Im Buch „Die Rosen“ von Dr. G. Griffin Lewis werden die vielfältigen Rosenzüchtungen von Leenders sehr konkret beschrieben. Die Sorte „Etoile de Hollande“ (Star of Holland) zum Beispiel, ist eine klassische dunkelrote Rose mit einem herrlichen Duft und tief dunkelroten großen Blüten. Aber auch all die anderen bemerkenswerten Rosensorten, die mit Liebe von M. Leenders gezüchtet wurden sind heute noch in vielen Rosengärten zu finden. Das kultivieren von neuen Rosensorten und wissenschaftliche Abhandlungen, Details der Hybridisierung, Pfropfung etc. über die Rosen bestimmte seinen ganzen Lebensweg.

Seine wichtigsten Züchtungen:

Kletterrose Étoile de Hollande Climbing

Aus einer Teehybride hervorgegangene Kletterrose. Mit locker gefüllten Blüten, die einzeln oder in kleinen Büscheln mehrmals in samtigen Rot und mit kräftigem Duft erscheinen. Leicht anfällig für Mehltau, winterhart.

> Kletterrose Étoile de Hollande Climbing