Kletterrose Climbing Sutter's Gold

Rosa Cl. Sutter's Gold, O.L. Weeks (USA), 1950.

Die Kletterrose Sutter's Gold ist eine der farbenprächtigsten gelben Kletterrosen, die man sich vorstellen kann. Ihre sattgelben Blüten sind an den äußeren Blütenblättern orange bis Zinnoberrot überhaucht, was an die Schattenspiele auf echten Goldwaren erinnert.

Kletterrose Climbing Sutter's Gold

O.L. Weeks in Kalifornien/USA entdeckte einst die spontane Mutation an der Strauchrose Sutter‘s Gold, deren Züchter Herbert C. Swim in USA war. Beide Versionen, die Strauchrose und die Kletterrose Sutter’s Gold, wurden 1950 vom kalifornischen Gartenbaubetrieb Armstrong als Markenname angemeldet. Zur Unterscheidung wird der Bezeichnung der Kletterrose meist die Abkürzung Cl. = Climbing beigefügt.

Der Name wurde nach dem gebürtigen Schweizer Johann Georg Sut(t)er (*1803) gewählt, der 1834 nach USA ging und dort die Privatkolonie Neu Helvetien gründete. Als 1848 auf seinem Land Gold gefunden wurde, wurde er durch den einsetzenden Goldrausch ruiniert.

Mit der Kletterrose Sutter’s Gold finden auch Sie Gold in Ihrem Garten.

Als kletternde Teehybride vereint die Kletterrose Sutter’s Gold die besten Eigenschaften der Teerosen mit der einer Kletterpflanze. Die kräftigen Triebe sind mittelstark bedornt und wachsen etwa 3,65 Meter in die Höhe und 1,50 Meter in die Breite. Große, edel geformte und dicht gefüllte Blüten erscheinen in Schüben während der ganzen Rosensaison. Die Blüten verströmen überreich den feinen Teerosenduft. Das dunkelgrüne, ledrig-glänzende Laub bildet einen hervorragenden Hintergrund zur üppigen Fülle der kontrastreich gefärbten Blüten. Das Laub ist sehr gesund und wenig anfällig für Rosenkrankheiten.

Der ideale Standort für die Kletterrose Sutter’s Gold

Der Standort für die Kletterrose Sutter’s Gold muss mit Bedacht gewählt werden. Einerseits möchte diese Kletterrose in nährstoffreichem, durchlässigem Boden in der vollen Sonne stehen. Andererseits verblassen an solchen Standorten ihre Blüten bei sonnigem Wetter sehr schnell und verlieren ihre aufregenden rotgoldenen Schattierungen. Durch ihre Größe halten die einzelnen Blüten bei Hitze an solchen Standorten nur kurz. Der ideale Standort für die Pflanze wäre also ein sonniger Platz, der nachmittags etwas Schatten hat. Es lohnt sich, die Kletterrose Sutter’s Gold während der heißen Tage besonders aufmerksam zu wässern und den Boden mit einer geeigneten Unterpflanzung zu schattieren. Als Winterhärte werden für die Kletterrose Sutter’s Gold die USDA-Klimazonen 6b bis 9d angegeben, sodass die Rose bis minus 20 Grad Celsius aushält. In strengen Wintern und in extremen Lagen sollte Winterschutz gegeben werden.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Weeks (USA)
  Duft: gut
Jahrgang: 1955   Laub: mittelgrün
Höhe: ca. 400 cm
  Gesundheit: normal
Klimazone: folgt   Blütengröße: ca. 12 cm

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren