Kletterrose Gloire de Dijon

Rosa Gloire de Dijon, Henri Jacotot, 1850, viele Auszeichnungen

Als der französische Rosenzüchter Henri Jacotot 1850 die Noisetterose Desprez à Fleur Jaune mit der Bourbonrose Souvenir de la Malmaison kreuzte, entstand ein kletternder Sämling mit hervorragenden Eigenschaften und tetraploidem Chromosomensatz.

Kletterrose Gloire de Dijon

1852 stellte Jacotot seine Kletterrose erstmals auf der Gartenbaumesse in Dijon vor. Die Rose wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet und ab da mit dem Namen Glory de Dijon bezeichnet. Weitere Synonyme für diese ausgezeichnete Rose sind Old Glory und Glory John. Die Kletterrose Glory de Dijon bildete über mehr als ein Jahrhundert durch ihren besonderen Wert die Basis für viele erfolgreiche Neuzüchtungen, unter anderem für die Austin-Rosen.

Kletterrose Gloire de Dijon, eine Weltrose der Old Rose Hall of Fame.

Schon die Blütenfarbe der remontierenden Kletterrose Gloire de Dijon ist kaum mit Worten zu beschreiben. Die Knospe ist noch in kräftigem Rosa gefärbt. Die erblühte Rose wird gelegentlich als lederbraun, braungelb oder orange mit rosa bezeichnet, doch es ist eher ein mattes Gelb mit changierenden Farbtönen in Rosé bis Lachs. Die Farbe variiert je nach Lage und Witterung, am kräftigsten bildet sie sich an kühleren Standorten aus, während an heißen Tagen die Blüten an Farbe verlieren. Die zarte Textur der Blütenblätter in der Art von feiner, schimmernder Seide, die sich in 12 cm großen, dicht gefüllten, geviertelten Blüten zusammenfinden, ergibt zusammen mit der vornehmen Farbe eine außerordentlich elegante Wirkung. Der Teerosenduft der Kletterrose Gloire de Dijon ist kräftig ausgeprägt. Bienen und Hummeln finden sich gerne bei dieser Rose ein. Wie alle dicht gefüllten Rosen sind die Blüten etwas regenempfindlich. Das mittelgrüne Laub hat 5-7 matt glänzende Blätter. Auch die Wüchsigkeit der Kletterrose Gloire de Dijon wird zu ihrem Ruhm beigetragen haben. Es werden in der Spitze Höhen bis 5 Meter und Breiten bis zu 7 Metern von einem Rosenstock berankt. Die starken Triebe sind kräftig bedornt.

Der ideale Standort für die Kletterrose Gloire de Dijon

Auch bei der Standorteignung ist die Climbing Gloire de Dijon ein Jahrhundertgewächs. Leichter Schatten wird ebenso toleriert wie warme Lagen. Der Blütenansatz lässt sich durch waagrechtes Binden an Spalieren anregen. Die Kletterrose Gloire de Dijon neigt im unteren Bereich zum Verkahlen. Rechtzeitiger Rückschnitt einzelner Triebe fördert Neutrieb im Bodenbereich. Auch die Pflanzung von Staudenclematis oder anderen rosenverträglichen Stauden kaschiert diese Lücke und trägt gleichzeitig etwas zum Frostschutz bei, denn mit einer USDA-Klimazone von 7b (bis minus 15 Grad Celsius) ist diese Rose deutlich kälteempfindlicher als moderne Sorten und sollte guten Winterschutz bekommen.

Neben dem ersten Preis auf der Dijon Horticultural Fair 1852 wurde der Kletterrose Gloire de Dijon in Paris 1853 die Goldmedaille verliehen und 1993 der begehrte Award of Garden Merit (AGM) der britischen Royal Horticultural Society. Außerdem wurde sie als Weltrose von der Federation of Rose Society in die Old Rose Hall of Fame aufgenommen.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Jacotot
  Duft: stark
Jahrgang: 1853   Laub: hellgrün, mittelgroß
Höhe: bis 300 cm
  Gesundheit: normal
Klimazone: 5 - 9   Blütengröße: folgt

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren