Kletterrose Highfield®

Rosa Highfield®, Harkness (GB), 1980

Beim englischen Züchter Harkness & Co. Ltd. begann aus einer plötzlichen Laune der Natur, ein Zweig seines rosafarbenen Ramblers Compassion in Mimosengelb zu blühen. Das war die Geburtsstunde einer wunderbaren Kletterrose, die der Entdecker 1980 unter der Bezeichnung HARcomp registrieren ließ und seitdem vermehrt. Bei der offiziellen Vorstellung 1980 wurde die Kletterrose zu Ehren des 60-jährigen Bestehens der Highfield Nurseries in Gloucestershire auf den Namen Highfield® getauft. Sie wird außerdem unter der treffenden Bezeichnung Lemon Sunbeam vertrieben.

Kletterrose Highfield®

Blühende Ranken der Kletterrose Highfield® erscheinen wie Lichtstrahlen im Garten.

Der erste Anblick dieser eindrucksvollen, remontierenden Kletterrose wird dominiert von dem starken Kontrast, den die vielen hellgelben Blüten im Zusammenspiel mit dem sehr dunkelgrünen Laub hervorrufen. Die edel geformte Teerosenkospe zeigt kräftiges Mimosengelb, das in einem heller werdenden Verlauf mit zartrosa Rändern endet. Die Knospe hat bis zu 20 Blütenblätter und öffnet sich, immer heller werdend, zu einer locker gefüllten Schale, in deren Mitte dunkelgelbe Staubgefäße sichtbar werden. Die offene Einzelblüte der Kletterrose Highfield® erreicht eine Größe von etwa 10 cm und verströmt starken, süßen Rosenduft. Zur farblichen Belebung tragen auch die kräftig bronzefarbenen Jungtriebe bei, die aus dem älteren, dunkelgrünen Laub leuchten, was zu den Blüten in gelb und rosé sehr harmonisch passt. Die Belaubung ist sehr gesund. Die Kletterrose Highfield® erreicht eine Höhe bis zu 3 Metern und gilt mit einer Einstufung in die USDA-Klimazone 6b als frostresistent bis zu minus 23,3 Grad Celsius.

Der ideale Standort der Kletterrose Highfield®

Schon durch das dunkle Laub der Kletterrose Highfield® empfiehlt es sich, diesen Rosenstock in der vollen Sonne zu platzieren, wo die Rose gut beleuchtet wird. Das bringt die Blätter und besonders die attraktive Blütenfarbe zum Strahlen, während an schattigen Standorten das Laub düster wirken kann. Die Erde sollte, wie für alle Rosen, nahrhaft und locker sein. Eine Beimischung von Lehm und eine jährliche Düngung bringen diese außergewöhnliche Kletterrose zu ihrer Bestform.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Harkness
  Duft: leicht
Jahrgang: 1980   Laub: mittelgroß, dunkelgrün
Höhe: bis 350 cm
  Gesundheit: robust
Klimazone: folgt   Blütengröße: 8 - 10 cm in Dolden 14 cm

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren