Kletterrose Penny Lane®

Rosa Penny Lane®, Harkness & Co Ltd. (GB), 1998

Aus der Strauchrose Anne Harkness (Harkness, 1979) und dem Rambler New Dawn (Somerset Rose Nursery, 1930) züchtete Harkness 1998 eine moderne Kletterrose mit brillanter Rosenform und außergewöhnlicher Färbung, die er unter dem Namen HARdwell registrieren ließ. Der Name Penny Lane kommt von dem Beatles-Lied, das 1967 der gleichnamigen Straße in Liverpool/England gewidmet wurde.

Kletterrose Penny Lane®

Die Kletterrose Penny Lane bereichert mit ihren fantastische Blüten alle Spaliere.

Von der New Dawn hat die Kletterrose Penny Lane hauptsächlich ihre starke Kletterfähigkeit und die porzellanrosa Blütenfarbe geerbt, während sich das Erbteil der Anne Harkness mit einem honiggelben Perlmuttschimmer auf den Blüten bemerkbar macht. Die Kletterrose Penny Lane bringt lockere Blütenbüschel hervor. Die 12 cm große Einzelblüte ist mit rund 50 Blütenblättern dicht gefüllt. Die Knospen sind edel geformt und gehen in eine romantisch gerüschte Rosenblüte über, die kräftig nach Rosenöl duftet. Da die Blüte vor dem Abblühen Staubbeutel und Narbe freigibt, erfreuen sich auch Hummeln und Bienen an ihr.

Die Kletterrose Penny Lane bringt eine starke Hauptblüte hervor, der in guten Jahren eine schwächere Nachblüte folgt. Die Belaubung ist verhältnismäßig kleinblättrig, mittelgrün und glänzend. Penny Lane klettert mit kräftig bedornten Trieben bis in eine Höhe von 4,5 Metern. Sie ist gesund und wüchsig. Ihre Winterhärte ist mit einer Einstufung in die USDA Klimezone 5b = minus 28,1 Grad Celsius ausgesprochen gut.

Der ideale Standort für die Kletterrose Penny Lane.

Die Kletterrose Penny Lane nimmt kaum etwas übel. Sie kommt in sonnigen Lagen genauso zurecht, wie in leichtem Schatten. Mit vollem Sonnenlicht färben sich die Blüten jedoch besser und der Duft entfaltet sich stärker. Etwas ärmere Böden werden ebenfalls toleriert, jedoch sollte man dann mit entsprechender Düngung die Nährstoffversorgung dieser schönen Rose unterstützen.

1998 wurde die Kletterrose Penny Lane als Rose des Jahres auf der Royal National Rose Society (RNRS) Show ausgezeichnet. 2001 folgte der Award of Garden Merit der Royal Horticultural Society Show und 2008 auf den Gold Standard Rose Trials errang Sie den Gold Standard.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Harkness
  Duft: leicht
Jahrgang: 2000   Laub: dunkelgrün, glänzend, gesund
Höhe: bis 300 cm   Gesundheit: sehr robust
Klimazone: folgt   Blütengröße: folgt

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren