Kletterrose Super Dorothy®

Rosa Super Dorothy, (HELdoro), Karl Hetzel 1986

Mit der Kletterrose Super Dorothy kehrt die Nostalgie eines farbenfrohen Bauerngartens zurück, wenn sie mit ihren Kaskaden pinkfarbener Blüten Häuserwände, Torbögen und Pergolas überzieht. Sie begrüßt mit ihrer überreichen Blüte den Frühling und verabschiedet genauso blühfreudig später im Jahr den Sommer.

Kletterrose Super Dorothy®

Zusammen mit ihrer Schwester Super Excelsa gehörte die Super Dorothy zu den beiden ersten Rosen, die Karl Hetzel 1986 zum Grundstein seiner Karriere als professioneller Rosenzüchter machte. Seine Liebe zu den alten Rosen und zugleich sein Wunsch, diese ebenso widerstandsfähig zu machen wie moderne Züchtungen findet sich deutlich in der Kletterrose Super Dorothy wieder.

Eine Rose für alle Jahreszeiten

Die Kletterrose Super Dorothy gehört zu den schnell wachsenden Kletterern, die zugleich Ramblereigenschaften aufweisen. Sie wächst auch bei schlechter Sonnenausbeute mit der richtigen Rankhilfe innerhalb kurzer Zeit auf eine Höhe von 2,5 m und kann Zäune über mehrere Meter verschönern. Ihre Triebe sind deutlich mit Dornen besetzt und dabei relativ biegsam. Sie rankt sehr schön in Bäume und sorgt dort mit ihren gefüllten Blütenpolstern für leuchtend pinke Farbkissen. Die Blüten sind klein, dafür aber in Dolden.

Auf den feinen Stängeln neigen sie sich nach unten und legen sich vor die mittelgrünen, gefiederten Blätter. Die intensivste Blütezeit der Kletterrose Super Dorothy ist im Frühling und zum Herbst hin, bevor sie mit gelborangen Hagebutten und Herbstfärbung selbst in der kalten Jahreszeit das Auge erfreut. Ihre Anfälligkeit für Krankheiten ist gering und wird durch die Fähigkeit zur Regeneration noch gemindert.

Der ideale Standort für die Kletterrose Super Dorothy

Bei humosem lockeren Boden ist die Kletterrose Dorothy eine dankbare Gartenbewohnerin, die im Gegensatz zu vielen anderen Rosen gut im Halbschatten gedeiht. Zugleich verträgt sie auch Hitze und direkte Sonneneinstrahlung, ohne ihre Blühfreudigkeit zu unterbrechen. Regelmäßig Wasser und Dünger machen sie stark genug, auch frostige Winter zu überstehen.

Wichtig: Regelmäße Düngung und Pflege

Damit Rosen gegenüber Läusen, Pilzen und anderen Krankheiten widerstandsfähig sind, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wichtig. Wir empfehlen:

Steckbrief
Züchter: Hetzel   Duft: nein
Jahrgang: 1986   Laub: klein, tiefgrün, glänzend
Höhe: 250-300 cm   Gesundheit: robust
Klimazone: folgt   Blütengröße: 3 - 4 cm

Angebot: ab 9,95 EUR

Die schönsten Rosenbegleiter:

Gute Rosen-Begleitpflanze: Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimeri)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Buchsbaum 'Herrenhausen' (Buxus sempervirens)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Prächtiger Storchschnabel 'Rosemoor' (Geranium x magnificum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Tränendes Herz 'Alba' (Lamprocapnos spectabilis)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Storchschnabel 'Album' (Geranium sylvaticum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Scheinwaldmeister (Phuopsis stylosa)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Brauner Storchschnabel 'Album' (Geranium phaeum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Südeuropäischer Felsen Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)
Gute Rosen-Begleitpflanze: Horn Veilchen 'Boughton Blue' (Viola cornuta)
Rosen-Begleitpflanzen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren